Klettersteigen

Der durchweg alpine Klettersteig lässt Bergherzen höher schlagen - nicht nur wegen der fantastischen Aussicht, sondern auch wegen des Anspruchs und der Kraft die es braucht, diesen Steig zu bezwingen. Die Routenführung ist abenteuerlich gewählt, Langeweile kommt hier niemals auf. Über glatte Platten, durch hohe Wände und imposante Grate verläuft der Adler-Klettersteig. Zahlen, Daten, Fakten: Schwierigkeit D+ Dauer gesamt: 7 Stunden (ab Strassberghaus) Dauer klettern: 2,5 Stunde Dauer...

Auf gut griffigem Fels geht es über zahlreiche Erhebungen und Scharten bis zur 2.209 Meter hohen Wankspitze. Nicht nur der Klettersteig an sich ist ein Genuss, sondern auch die Einkehrmöglichkeiten beim Abstieg und das traumhafte Fleckchen Wiese auf dem Gipfel. Zahlen, Daten, Fakten: Schwierigkeit B/C, Variante C Dauer gesamt: 5,5 Stunden Dauer klettern: 1 Stunde Dauer Zustieg: 2,5 Stunden Dauer Abstieg: 2 Stunden Höhenmeter: 1.150m

Nicht nur einer der berühmtesten, sondern auch einer der schönsten Klettersteige, die ich kenne. Eisenstifte, Leitern und Drahtseile wechseln sich mit vielen Passagen ab, die nicht gesichert sind. Oft hat man dadurch die Hand wirklich noch am Fels und spürt den ursprünglichen Charakter des Steigs. Nicht nur klettertechnisch ist die Tour ein Genuss. An klaren Tagen reicht der Blick von der Zugspitze bis in die Schweiz. Man kommt aus dem Staunen über die wunderschöne alpine Bergwelt nicht...

Vier wunderschöne Klettersteige, von mittel bis schwer standen an diesem Wochenende an. Es ging ins Ötztal bzw. nach Imst, um den Leite-Klettersteig, den Geierwand-Klettersteig, den Jubiläumsklettersteig Lehner-Wasserfall und den Reinhard-Schiestl-Klettersteig zu bezwingen. Letzterer war auch eine echte Herausforderung für mich. Dank netter, motivierender Menschen, war es aber überhaupt kein Problem. Es ging spektakulär über einen tosenden Wasserfall, kräfteraubend über nasse Platten...

Im Mai diesen Jahres nahm ich an einem Klettersteigkurs der DAV Sektion Ludwigsburg teil. Zwar hatte ich davor schon einige Klettersteige begangen, aber etwas mehr Hintergrundwissen kann nicht schaden, dachte ich mir. So fuhren wir dann ziemlich früh los in Richtung Montafon. Mein Mann Micha war auch dabei. Für ihn waren es die ersten Klettersteige und ich war gespannt, ob es ihm gefiel.

Puls der Freiheit Newsletter

Facebook

Instagram